Mit der Nutzung unseres Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Mehr Informationen
Einverstanden

Edelsteine und Chakra Therapie

Edelsteine und Chakren

Chakren

 

Körperliche Funktion - Zuordnung der Chakrafarben zu den Organen.

1. Chakra
Wurzel- oder Basis – Chakra

Lage: unteres Ende der
Wirbelsäule, zwischen Anus
und Genitalien, Steißbein

Farbe: Rot

Steine:
Roter Jaspis, Achat, Granat, rote Koralle
Rubin, Hämatit

Wirbelsäule, Knochen, Blut

2. Chakra
Sakral- oder Kreuz – Chakra


Lage: Oberhalb der Genitalien
Unterhalb des Bauchnabels

Farbe: Orange

Steine:
Orangencalcit
Karneol, Feueropal

Beckenraum, Fortpflanzung,
Sexualität, Blase, Niere

3. Chakra
Solarplexus- oder Nabel – Chakra

Lage: Gürtelbereich, oberhalb des Bauchnabels, Magengrube

Farbe: Gelb

Steine:
Citrin, Tigerauge,
Bernstein

Vegetatives Nervensystem,
Leber, Milz, Gallenblase

4. Chakra
Herz – Chakra

Lage: Nähe vom Herzen
zwischen vierten und fünften
Brustwirbel

Farbe: Grün und Rosa

Steine:
Malachit, Chrysokoll,
Smaragd, Aventurin,
grüner Turmalin, Rosenquarz,
rosa Turmalin

Herz, Blutkreislauf, unterer
Lungenbereich, Arme
und Hände

5. Chakra
Hals- oder Kehlkopf – Chakra

Lage: in der Halsgrube,
am Kehlkopf

Farbe: Hellblau, grünlichblau
Türkis

Steine:
Aquamarin, Türkis, Chalcedon
Chrysopras, hellblauer Topas, Amazonit
hellblauer Fluorit

Hals, Nacken, Kieferbereich,
Stimmbänder, oberer
Lungenbereich, Bronchien

6. Chakra
Stirn – Chakra

Lage: Stirnmitte

Farbe: Dunkelblau

Steine: Lapislazuli, Sodalith,
Saphir

Augen, Ohren, Nase,
Zentralnervensystem,
Kleinhirn

7. Chakra
Scheitel – Chakra

Lage: am obersten Punkt
des Kopfes

Farbe: Violett

Steine: Amethyst,
violetter Fluorit,
Bergkristall

Schädel, Großhirn



Das Wort Chakra bedeutet Rad oder Kreis (ursprünglich die tantrische Bezeichnung für einen magischen Gebetskreis), wird aber auch mit Lotusblüte
übersetzt. Die indische Chakren-Lehre umfasst 7 Chakren.

Chakra Edelsteinsets im Onlineshop

Die Chakren sind Lebensenergiezentren bzw. Schwingungskörper im Engergieleib des Menschen, die miteinander und mit allen Organen, Zellen und Drüsen durch unsichtbare Energiekanäle (Nadis) verbunden sind. Sie befinden sich stets in unmittelbarer Nähe einer Drüse und wichtiger Organe. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, frische Lebensenergie (Prana) ein- und verbrauchte Lebensenergie auszuatmen.
Sie sind Knotenpunkte für Seelisches und Körperliches. Hier liegt auch der Ursprung für die Erkenntnis, dass die Seele, sofern sie leidet, den Körper krank
machen kann. Wenn nur eines dieser Chakras blockiert ist, so kann dies zu einer Behinderung des gesamten Energieflusses kommen. Wenn die Cakras kräftig entwickelt und möglichst frei von derartigen Blockaden sind, erscheinen sie geöffnet und strahlen ihre Energie intensiv aus.

Menschen mit gut entwickelten Chakras haben deutliche Präsenz und eine kräftige Ausstrahlung. Jedes Chakra hat eine bestimmte Qualität z.B. geistige
Klarheit, Kreativität, Liebe, Vitalität, oder sexuelle Kraft. Wenn man z.B. ein starkes Herzchakra entwickelt hat, ist das Bewusstsein erfüllt von Mitgefühl,
Freundlichkeit, Liebe und Harmonie. Solche Menschen sind "warmherzig", von Liebe durchdrungen und sind beliebt. Wenn Charas blockiert sind treten
Erkrankungen oder Funktionsstörungen auch von inneren Organen auf.

Moderne Lebensweisen, Umweltgifte, Dauerstress, Existenzangst, Reizüberflutung und emotionaler Druck führen dazu, dass sich in den
Chakras Stauungen und Blockaden bilden, die aus naturmedizinische Sicht die stärksten Verursacher unheilbarer körperlicher, geistiger und
seelischer Leiden sein können.

Blockaden reifen schleichend oft unbemerkt über Jahre heran und können Sie massiv am glücklich sein behindern, weil sie Charakter und Gesundheit
erheblich beeinträchtigen. Sie sorgen oft zunehmend für Pessimismus und Ängste und führen bei nicht erkennen zwangsläufig zu körperlichen Beschwerden.
Schützen Sie sich und tragen Sie mit wenigen Handgriffen selbst dazu bei, dass eventuell bereits vorhandene negative Blockaden aufgelöst und somit
unschädlich gemacht werden. Chakraaktive Edelsteine, Chakraessenzen und Prana-Energieprodukte haben sich seit Tausenden von Jahren als
sichere Helfer bewährt.

Anwendungsempfehlung: Legen Sie die Chakraaktiven Edelsteine auf das entsprechende Chakra auf, kleben Sie es mit einem Pflaster fest und tragen Sie auch tagsüber die chakraaktiven Edelsteine z.B. an einem Seidenband oder in der Hosentasche bei sich. Nachts, wenn Sie schlafen kann Chakratherapie am intensivsten sein. Natürlich weisen wir auch hier darauf hin, dass die Chakratherapie wissenschaftlich nicht nachgewiesen ist.

Was sind Chakren?
Die Chakren sind die Auflageflächen am Körper auf die die Edelsteine gelegt werden.

 

Wir weisen darauf hin, dass die Heilmöglichkeiten von Edelsteinen und sogenannten Heilsteinen, Mineralien und Kristallen, wissenschaftlich nicht nachweisbar oder medizinisch anerkannt ist. Sie ersetzen nicht einen ärztlichen Rat oder ärztliche Hilfe. Alles auf unseren Internetseiten geschriebene ist unsere Meinung und stellt keine Anleitung zur Therapie oder Diagnose im ärztlichen Sinn. Ein Heilungserfolg ist nicht mit Sicherheit zu erwarten und deshalb stellen eventuell aufgeführte Eigenschaften der Edelsteine oder Heilsteine kein Heilversprechen im Sinne des HWG dar. (HWG = Heilmittelgesetz).